Besonderheit: Das Gieẞen

Warum muss gegossen werden?

Wasser ist unentbehrlich für jedes Lebewesen. Pflanzen, die in einem Topf leben, sind von uns abhängig, um zu wachsen. Die Wurzeln brauchen außer Wasser auch Luft, deswegen ist es ratsam, dass das Substrat zwischen jedem Gießen etwas austrocknet. Häufigkeit und Menge sind der Schlüssel zum Erfolg.


Wie oft muss gegossen werden?

Wie oft gegossen werden muss, hängt von der Art des Bonsais ab, des Substrates, der Größe der Schale und der Sonneneinstrahlung.

In der Regel können wir so vorgehen, dass wir gießen, sobald wir sehen, dass die erste Schicht vom Substrat trocken ist. Dies kann durch Berühren der Erde mit den Fingern oder durch Beobachten der Farbänderung festgestellt werden (das Substrat sieht blass aus).


Wie muss gegossen werden?

1. Mit der Giesskanne

Wir verwenden eine Gießkanne mit feinen Löchern, damit das Wasser sanft auf die Erde fällt. Wir gießen reichlich, bis das Wasser durch die Drainagelöcher austritt. Der Stamm und die Blätter werden so befeuchtet, als ob es regnen würde.

giesskanne
Finden Sie hier unsere Gießkannen

2. Durch Tauchen

Wir tauchen die Bonsais in einen Behälter mit Wasser. Der Wasserstand muss die Erdoberfläche überschreiten. So lassen wir unseren Bonsai 5 Minuten lang stehen, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen.

Auf diese Art und Weise können wir den Bonsai gut durchfeuchten, falls das Gießen einmal vergessen wurde und wir können feststellen, ob wir grundsätzlich mit der richtigen Frequenz gegossen haben. Steigen viele Luftblasen auf, haben wir zu wenig gegossen. Steigen nur sehr wenig Luftblasen auf, haben wir zu oft gegossen.

Wenn wir nur Tauchen, ist es ratsam, ab und zu mit der Gießkanne zu gießen, damit die Salze der Erde sich nicht auf der Substratoberfläche ablagern.

tauchen

3. Hidrobonsai System

Das Hidrobonsái System ist ein von Mistral Bonsai entwickeltes System, das die Bewässerung des Bonsais ergänzt. Es garantiert den gesamten Wasserbedarf Ihres Bonsais in all den Situationen, in denen es Ihnen nicht möglich ist, auf Ihre herkömmliche Art und Weise zu gießen. Das System funktioniert durch die Zirkulation von Wasser aus einem Tank zum Substrat durch einen feuchten Docht.

Das Hydrobonsai System wird in den folgenden Fällen dringend empfohlen:

  • Bei Zimmerbonsai wie Ficus, Zelkova, Ligustrum, usw., um den hohen Wasserbedarf im Frühjahr und Sommer zu decken.
  • Bei allen Zimmer- und Freilandbonsai während der Urlaubszeit, an Wochenenden oder zur Ergänzung der allgemeinen Bewässerung.
  • Bei Freilandbonsai wie z.B. Acer, Pyracantha, Cotoneaster und Feigenbaum kann das System von April bis August verwendet werden, während der Standort des Baums im Freien ist.
hidro

Wie wird DAS SYSTEM installiert?

Trennen Sie vorsichtig den Baum leicht von der Schale, indem Sie mit den Fingern durch die Drainagelöcher auf die Erde drücken. Führen Sie mit Hilfe einer Pinzette oder eines Bleistiftes ein Ende des Dochtes durch eines der zentralen Topflöcher, sodass er Kontakt mit der Erde hat und sich nicht leicht lösen lässt.

Stellen Sie den Baum wie in seiner vorherigen Position wieder in die Schale und gießen Sie Ihn mit reichlich Wasser. Stellen Sie den Bonai auf den Deckel des Hydrobonsai System und führen Sie das andere Ende des Dochtes durch den zentralen Schlitz oder das Loch, ziehen Sie dabei gut am Docht, damit er nicht krumm ist. Füllen Sie den Tank mit Wasser und stellen den Deckel mit dem Bonsai auf den Tank. Achten Sie darauf, das der Docht im Wasser bleibt.

WIE WIRD DAS SYSTEM BENUTZT?

Der Hydrobonsai-Wassertank versorgt den Bonsai langsam mit Wasser, sodass Sie je nach Art und Größe der Schale nur einmal alle 10 bis 30 Tage gießen müssen. Im Allgemeinen müssen alle Bonsais erst gegossen werden, wenn der Baum das Wasser in der Schale verbraucht hat.

WIE WIRD GEGOSSEN, WENN WIR UNSEREN bONSAI MIT DEM HYDROBONSAI SYSTEM VERSORGEN?

Gießen Sie über die Schale, bis die Erde gut durchnässt ist. Das überschüssige Wasser läuft in den Tank ab und spritzt nicht auf die Möbel. Danach den Tank komplett mit Wasser füllen.

WICHTIG: Obwohl das Gießen nicht notwentig ist, empfehlen wir Ihnen, den Wasserstand des Hydrobonsai System einmal wöchentlich zu kontrollieren.

PRAKTISCHE TIPPS

  • Stellen Sie den Bonsai in Innenräumen nicht weiter als 60 cm von einem Fenster entfernt auf.
  • Vermeiden Sie im Sommer direkte Sonneneinstrahlung.
  • Stellen Sie den Bonsai nicht auf eine Wärmequelle wie z.B. einen Fernseher oder einen Heizkörper.
  • Drehen Sie die Pflanze alle 15 Tage, damit die ganze Pflanze gleichmäßig mit Licht versorgt wird.
  • Bei längerer Abwesenheit von zu Hause (Monate) stellen Sie den Bonsai mit dem Hydrobonsaideckel auf einen großen Tank mit Wasser. Solange das Wasser nicht aufgebraucht wird, funktioniert das System ordnungsgemäß.
  • Wenn Ihm das Wasser ausgeht und sowohl die Erde als auch der Docht trocken sind, sollte der Bonsai außerhalb des Hydrobonsai System gründlich bewässert werden, um die Erde und den Docht ausreichend nass zu machen, damit das System wieder funktioniert.

4. Wasserzerstäuber

Beim Pulverisieren werden die Blätter des Bonsais mit Wasser besprüht, das unter Druck in Form eines feinen Regens niederschlägt.

Bäume auf dem Land erhalten häufig Morgentau, eine wichtige Vitalitätsquelle für Pflanzen, die dieses Wasser über die Blätter aufnehmen.

In wilden Bergtälern erhalten die Pflanzen eine höhere Wassermenge durch Tau als durch Regen, dass macht begreiflich, wie wichtig der Tau für die Pflanzen ist.

Die Bonsais, die in den Städten oder in Innenbereichen leben, erhalten kaum Tau. Zimmerbonsai erhalten auch kein Regenwasser und Ihre Blätter verstauben dadurch.

Deshalb ist es wichtig, die Blätter von Zeit zu Zeit zu besprühen, um den Staub zu entfernen und die Bäume, die in einer trockenen Umgebung leben, zu vitalisieren.

wasserzerstäuber

WANN MUSS BESPRÜHT WERDEN?

Wenn wir nur die Blätter reinigen wollten, reicht es aus, die Pflanze im Allgemeinen einmal pro Woche zu besprühen. Wenn wir einen schwachen Bonsai stärken wollen, müssen wir die Blätter täglich besprühen. Die beste Zeit zum Besprühen ist bei Sonnenuntergang. ermeiden Sie es, den Bonsai Mittags bei voller Sonne zu besprühen, da dies schädliche Auswirkungen haben kann.

WIE WIRD BESPRÜHT?

Die Pflanzen müssen mit einem Wasserzerstäuber oder einem Schlauch besprüht werden, der eine Brause hat, mit der man wie bei einem feinen Regen das Wasser sprüht. Man sprüht von oben nach unten und von unten nach oben, um somit alle Blätter des Baumes zu erreichen.


Mit welchem Wasser wird gegossen?

Das beste Gießwasser ist Regen- oder Quellwasser. Diese sind von sehr guter Qualität und ideal zum Bewässern. Wasser aus der öffentlichen Versorgung ist dann ausreichend, wenn wir es 24 Stunden lang offen stehen lassen, damit das Chlor verdunstet.

Möchten Sie unsere Produkte zur Bewässerung einsehen?

ZU UNSEREM SHOP