Freilandbonsai

Aufgrund ihrer Eigenschaften sollten diese Bäume im Freien platziert werden, ideal für Balkone, Gärten und Terrassen.

Acer buergerianum

Familie

Aceraceae

Herkunft

China

Etymologie

Aus dem lateinischen “acer”, hart, wegen der Stärke des Holzes, und “buergerianum” nach dem Botaniker Buerger.

Acer buergerianum

Eigenschaften

Ein schnellwüchsiger, sommergrüner Baum. Er wird wegen seiner kleinen, dreizackigen, gelben, herbstlich gefärbten Blätter und wegen seiner schuppenförmig abblätternden Rinde geschätzt.


Standort

In mediterranem Klima, ganzjährig im Freien in der Sonne. Um Verbrennungen an den Blattspitzen zu vermeiden, sollte die Pflanze im Sommer vor der intensiven Mittagssonne geschützt werden. In kälteren Klimazonen vor Frost schützen.


Wässern

Reichlich im Sommer und mäßig im Winter. Es ist ratsam, die Blätter im Sommer mit Wasser zu besprühen, da die Pflanze Luftfeuchtigkeit benötigt.


Düngen

Frühling und Herbst.

Umpflanzen

Alle zwei Jahre zu Beginn des Frühjahrsaustriebs.

SUBSTRAT

100% Akadama oder gemischt mit 20% Lavagranulat.


Schneiden und Pinzieren

SCHNEIDEN

Zu Beginn des Frühjahrsaustriebs.

PINZIEREN

Mit einer Drahtschere, wobei man den Trieb abschneidet und nur die ersten beiden Blätter stehen lässt. Wenn der Trieb zu lang geworden ist, schneiden Sie auf ein oder zwei Blattpaare zurück. Das Pinzieren wird während der gesamten Wachstumsphase durchgeführt.

Drahten

Frühling und Herbst.


Wissenswertes

In Japan ist er einer der typischsten Bonsaibäume. Er ist einer der resistentesten gegenüber allen Techniken und ist perfekt an unser mediterranes Klima angepasst. Er ist einer der wenigen Bäume, die wir im Sekijoju-Stil (Wurzeln übe Felsen) modellieren können.


TEILEN!

Acer buergerianum