Freilandbonsai

Aufgrund ihrer Eigenschaften sollten diese Bäume im Freien platziert werden, ideal für Balkone, Gärten und Terrassen.

Corylopsis sp.

Familie

Hamamelidaceae

Herkunft

China-Japan. Einige Sorten sind im Himalaya verbreitet.

Etymologie

“Corylopsis”, gehört zur Gruppe der “Corylus” (Haselnussstrauch).

Corylopsis sp.

Eigenschaften

In der Natur ist es ein kleiner Strauch, ähnlich wie beim Haselnussstrauch. Vor dem Austrieb im Frühjahr entwickelt er sehr attraktive hängende Trauben: das sind die männlichen Blüten. Die weiblichen Blüten bleiben unbemerkt. Es hat einfache, ovale, gezähnte Blätter, mit sehr ausgeprägten Adern.


Standort

Im Freien im Halbschatten oder in der Sonne. Vermeiden Sie im Sommer eine lange Exposition in der Sonne.


Wässern

Mäßig, aber das Substrat muss konstant feucht gehalten werden.


Düngen

Frühjahr und Herbst, im Sommer ist es nicht ratsam, zu düngen.

Umpflanzen

Alle 2-3 Jahre, im Herbst oder zu Beginn des Winters.

SUBSTRAT

Akadama 100% oder gemischt mit Lavagranulat (30% Granulat).


Schneiden und Pinzieren

SCHNEIDEN

Der Formschnitt kann im Winter durchgeführt werden, wenn der Baum blattlos ist und das Ergebnis besser absehbar ist.

PINZIEREN

Lassen Sie die Triebe auf 5-6 Blätter anwachsen und pinzieren Sie die Spitzen. Das Pinzieren kann die Blüte beeinträchtigen, daher ist es empfehlenswert, die Äste so weit wie möglich in die Länge wachsen zu lassen.

Drahten

Frühling-Sommer


Wissenswertes

In der Gärtnerei weit verbreitet mit Pflanzen der Gattung “Forsythia” gruppiert, die sich wie “Corylopsis” durch eine sehr frühe Blüte am Ende des Winters auszeichnen.


TEILEN!

Corylopsis sp.