Freilandbonsai

Aufgrund ihrer Eigenschaften sollten diese Bäume im Freien platziert werden, ideal für Balkone, Gärten und Terrassen.

Stewartia

Familie

Theaceae

Herkunft

Asien: Japan

Stewartia

Eigenschaften

Laubabwerfender Baum, der wegen seiner Rinde sehr geschätzt wird. Seine Blätter haben im Herbst eine spektakuläre violette Farbe.


Standort

Ganzjährig im Freien, besonders im Herbst, um eine scharlachrote Färbung zu erreichen. Vermeiden Sie im Sommer direkte Sonneneinstrahlung, um das Verbrennen der Blätter zu verhindern.


Wässern

Gießen Sie in der Wachstumsphase reichlich mit weichem (kohlensäurefreiem) Wasser. Ideal ist Regenwasser. Es ist wichtig, die Erde nicht vollständig austrocknen zu lassen, da dies zum Verwelken der Blätter führen kann.


Düngen

Im Frühjahr und im Herbst nur mit Dünger für Ericaceae (Heidekrautgewächse).

Umpflanzen

Alle zwei Jahre zu Beginn des Frühjahrsaustriebs.

SUBSTRAT

100% Akadama oder gemischt mit 20% Kanuma und 20% Lavagranulat.


Schneiden und Pinzieren

SCHNEIDEN

Zu Beginn des Frühlings.

PINZIEREN

Den beginnenden Trieb mit den Fingern stutzen, bevor er sich verlängert, und dabei die ersten beiden Blätter stehen lassen. Wenn der Trieb bereits lang ist, auf das erste Blattpaar zurückschneiden. Das Pinzieren wird während des gesamten Frühjahrs durchgeführt. Die Entlaubung kann vollständig oder partiell sein.

Drahten

Im Frühjahr, aber mit großer Vorsicht, da der Draht Spuren in der dünnen Rinde hinterlassen kann.


Wissenswertes

Feine Blätter, sehr zart, mit einem sehr schönen herbstlichen Farbwechsel. Geeignet für die streng aufrechte Bonsaiform und die Wald-Bonsaiform.
Die Pflanze kann durch feine Aststecklinge oder durch Samenaussaat im Sommer oder Frühjahr vermehrt werden.


TEILEN!

Stewartia