Mediterraner Bonsai

Es handelt sich um typische mediterrane Bäume, die am besten im Freien leben, da sie Sonne und Kälte brauchen, um Früchte zu produzieren. Die meisten von ihnen werden auf unseren Feldern in Tarragona angebaut, die repräsentativsten sind Oliven-, Zitrus- und Apfelbäume.

Cercis siliquastrum

Familie

Caesalpiniaceae

Herkunft

Europa (Östliches Mittelmeer)

Etymologie

Das Wort “Siliquastrum” bezieht sich auf die Schoten, aufgrund der Früchte, die er hat.

Cercis siliquastrum

Eigenschaften

Laubabwerfender Baum mit einer charakteristischen nierenförmigen Gestalt. Wellige Zweige, die sich am Ende des Winters in eine intensiv rosa Masse hoher Dichte verwandeln. Die Frucht ist eine hängende, gestielte Hülsenfrucht mit einem geflügelten Rand. Unregelmäßiger Stamm, meist verdreht, mit schwarzer Rinde, in den Exemplaren schließlich rissig. Er kann eine Höhe von 10 Metern erreichen.


Standort

Im Freien, allerdings muss er vor Frost geschützt werden.


Wässern

Reichlich im Sommer und mäßig im Winter.


Düngen

Frühling und Herbst.

Umpflanzen

Alle 2 Jahre, zu Beginn der Knospenbildung im Frühjahr.

SUBSTRAT

100% Akadama, oder gemischt mit 20% Lavagranulat.


Schneiden und Pinzieren

SCHNEIDEN

Zu Beginn des Knospenbildung im Frühjahr erfolgt das Schneiden.

PINZIEREN

Pinzieren, wenn der Zweig 6 bis 8 Blättern besitzt auf 2 Blätter zurückschneiden. Vollständig oder nur teilweise entblättern.

Drahten

Frühling


Wissenswertes

Dem Volksglauben nach hat sich Judas Iskariot an diesem Baum erhängt weshalb er als Judasbaum bekannt ist und noch heute umgeknickt wächst. Auch bekannt als Liebesbaum, ist er während der Blütezeit vielleicht der schönste unter unseren Bäumen.


TEILEN!

Cercis siliquastrum