Mediterraner Bonsai

Es handelt sich um typische mediterrane Bäume, die am besten im Freien leben, da sie Sonne und Kälte brauchen, um Früchte zu produzieren. Die meisten von ihnen werden auf unseren Feldern in Tarragona angebaut, die repräsentativsten sind Oliven-, Zitrus- und Apfelbäume.

Cotoneaster sp.

Familie

Rosaceae

Herkunft

Gemäßigte Regionen in Europa, Afrika und vor allem Asien.

Cotoneaster sp.

Eigenschaften

Strauch, kleiner Baum. Je nach Art kann er laubabwerfend oder immergrün sein. Die Blüten sind weiß oder rosa und die kleinen Früchte sind rot, orange-gelb oder schwarz. Es gibt etwa 100 Arten.


Standort

In mediterranen Klimazonen kann er ganzjährig im Freien platziert werden. In kälteren Gebieten sollte er vor Frost geschützt werden.


Wässern

Reichlich im Sommer und mäßig im Winter.


Düngen

Frühling und Herbst. Nicht während der Blütezeit.

Umpflanzen

Alle zwei Jahre, zu Beginn des Frühjahrs.

SUBSTRAT

100% Akadama, oder gemischt mit 20% Lavagranulat.


Schneiden und Pinzieren

SCHNEIDEN

Zu Beginn des Austriebs im Frühjahr.

PINZIEREN

Auf zwei Blätter schneiden, wenn der Trieb 6 bis 8 Blätter hervorgebracht hat.

Drahten

Kann das ganze Jahr über durchgeführt werden.


Wissenswertes

Die mehr als 100 Arten und zahlreichen Sorten der Cotoneaster werden im Gartenbau zur Bildung von Hecken oder einzelnen Sträuchern verwendet, da sie gut auf den Rückschnitt reagieren, widerstandsfähig sind und je nach Art eine Fülle von Blüten und Früchten in verschiedenen Farben tragen. Lange Zeit wurden die verschiedenen Vertreter botanisch unterschiedlich benannt, bis man sie alle in eine neue Gattung einordnete, um sie von der Gattung Pyracantha zu trennen, der sie zuvor zugeordnet waren.


TEILEN!

Cotoneaster sp.