Mediterraner Bonsai

Es handelt sich um typische mediterrane Bäume, die am besten im Freien leben, da sie Sonne und Kälte brauchen, um Früchte zu produzieren. Die meisten von ihnen werden auf unseren Feldern in Tarragona angebaut, die repräsentativsten sind Oliven-, Zitrus- und Apfelbäume.

Rosa sp.

Familie

Rosaceae

Herkunft

Miniaturrosen, die als Bonsai gezüchtet werden, stammen aus den gemäßigten westlichen Teilen Chinas, obwohl es viele wilde Rosensorten europäischer Herkunft gibt.

Rosa sp.

Eigenschaften

Rosensträucher sind bekannt für die Schönheit ihrer Blüten, die Zwergsorten blühen fast das ganze Jahr über. Sie sind halbimmergrüne Sträucher, die Zweige sind mit zahlreichen Dornen versehen. Es gibt Sorten mit roten, rosa, gelben und weißen Blüten.


Standort

Im Gebiet mit mediterranem Klima im Freien, ganzjährig in der Sonne. Im Winter, wenn es friert, neigen sie dazu, ihre Blätter zu verlieren. In kontinentalen Klimazonen ist es ratsam, die Rosen vor extremen Frost (Temperaturen unter Null für mehrere Tage) zu schützen. Damit die Rosensträucher blühen, müssen wir sie in die Sonne stellen, im Halbschatten blühen sie viel weniger.


Wässern

Es ist wichtig, die Bewässerung gut zu kontrollieren und übermäßige Staunässe zu vermeiden. Deshalb ist es ratsam, die oberste Schicht des Substrats zwischen den Wassergaben abtrocknen zu lassen. Rosen bevorzugen eher einen leicht trockenen als einen staunassen Boden, und wenn Sie sie zu viel gießen, werden sie viel weniger blühen.


Düngen

Vom Frühjahr bis Mitte Herbst mit organischem oder flüssigem Dünger NUTRIBONSAI von MISTRAL. Alle zwei Wochen mit dem Gießwasser verabreichen.

Umpflanzen

TERRABONSAI von MISTRAL. Nach dem Umpflanzen ist es ratsam, mit einer Lösung von VITABONSAI de MISTRAL zu gießen, um die Erholung des Baumes zu beschleunigen.

SUBSTRAT

Rosen bilden eine große Anzahl von Wurzeln, daher ist es ratsam, sie höchstens alle zwei Jahre umzupflanzen. Wenn sie in sehr kleinen Töpfen leben, ist es jedoch ratsam, sie jedes Jahr, am Ende des Winters, umzupflanzen.


Schneiden und Pinzieren

SCHNEIDEN

Rosen werden am Ende des Winters, in den Monaten Februar und März, zurückgeschnitten. Der Schnitt ist sehr nützlich, um die Vitalität der Zweige zu erneuern.

PINZIEREN

Von April bis Oktober, wenn die Knospen zu lang werden. Wenn sie üppig blühen, verlangsamen die Zweige ihr Wachstum. Es ist ratsam, die Rosen nach der Blüte zu schneiden.

Drahten

Die Pflanzen können mit Aluminiumdraht verdrahtet werden, obwohl ein Rückschnitt oft ausreicht, um sie leicht zu formen.


Wissenswertes

Miniatur-Rosensträucher sind sehr auffällig, und der Duft der Rosen ist sehr mild. Sie sind sehr einfach zu züchtende Bonsais, die oft als Begleitung von Bonsais in Ausstellungen verwendet werden. Denken Sie daran, wenn Sie sie zu viel gießen, blühen sie weniger.


TEILEN!

Rosa sp.